Verborgene Störungen entdecken.

Durch Zahnfehlstellungen in Ober- und Unterkiefer können nicht nur Kauprobleme und Beschwerden im Bereich der Kiefergelenke und der Kaumuskulatur auftreten, sondern manchmal auch Kopf- und Nackenschmerzen oder sogar Rückenprobleme entstehen. Die Funktionsanalyse hilft uns dabei, Störungen des Kausystems zu diagnostizieren.

Unser Kausystem setzt sich zusammen aus dem Kiefergelenk, den Zähnen, dem Zahnhalteapparat und der Muskulatur. Schon kleinste Veränderungen in diesem komplizierten Zusammenspiel von Zähnen, Muskeln und Gelenken können zu folgenreichen Funktionsstörungen führen. Eine Funktionsanalyse überprüft das Zusammenspiel dieser Faktoren, die präzise aufeinander abgestimmt sein sollten.

In unserer Praxis wird das Kausystem als Ganzes analysiert und mit einer entsprechenden Funktionstherapie behandelt.

Funktionsstörungen können sich in folgenden Symptomen bemerkbar machen:

  • Kopfschmerzen
  • Zahnschmerzen beim Kauen
  • Knackgeräusche im Kiefergelenk
  • Druckschmerzen am Kiefergelenk
  • Zahnfleischrückgang
  • Bewegungseinschränkungen beim Öffnen des Mundes
  • Verspannungen im Hals- und Nackenbereich
  • Muskelverspannungen an den Kiefergelenken
  • Craniomandibuläre Dysfunktion
  • Tinnitus (Ohrgeräusche)


Die Ursachen dafür sind vielfältig, unter anderem

  • ein falscher Zahnkontakt
  • eine Fehlstellung des Oberkiefers zum Unterkiefer
  • eine nicht versorgte Zahnlücke
  • degenerative oder entzündliche Prozesse im Kiefergelenk
  • Angewohnheiten, die die Kaumuskulatur dauerhaft überlasten
  • Angewohnheiten, die eine unnatürliche Stellung des Unterkiefers verursachen
  • durch Stress verursachtes Pressen oder Knirschen

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen